Team

Institutsleitung

Margit Löchte
Margit Löchte

Dipl.-Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin (FH), Lehrende für systemische Therapie, Beratung und Coaching (DGSF), systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF), systemische Coachin (DGSF), Zertifizierte Mediatorin (VSG) und Supervisorin (Oregon State University Corvallis, USA), staatlich zugelassen zur Psychotherapie nach HeilprG.

Arbeitsschwerpunkte:

Jonglieren mit der systemischen Methoden-Schatzkiste, Jugendhilfe, Supervision und Teamentwicklung, Mediation, Coaching, Einzel-, Paar- und Familientherapie in eigener Praxis, systemische Fortbildungen und Lehrveranstaltungen, Instituterat der DGSF, Leitung des Bodensee-Instituts.

Katarina Vojvoda
Katarina Vojvoda

Dipl.-Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin (FH), Lehrende für systemische Therapie, Beratung und Coaching (DGSF), systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF/SG), systemische Coachin (DGSF), Sexualtherapeutin, Supervisorin.

Arbeitsschwerpunkte:

Migrationsforschung, interkulturelle Beratung und Therapie, Supervision und Teamentwicklung, Coaching, Einzel-, Paar-, Familientherapie und Sexualtherapie in eigener Praxis, systemische Fortbildungen und Lehrveranstaltungen, Leitung des Bodensee-Instituts.

Büroleitung

Dagmar Baltes
Dagmar Baltes

Büroleiterin, Ansprechpartnerin für Interessent*innen, Veranstaltungsorganisation, Ausbildung zur Yogalehrerin.

Arbeitsschwerpunkte:

Administration, Kundenbetreuung, Organisation der Lernplattform, Achtsamkeit am See.

Team der DGSF- Weiterbildungen

Katarina Vojvoda
Katarina Vojvoda

Dipl.-Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin (FH), Lehrende für systemische Therapie, Beratung und Coaching (DGSF), systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF/SG), systemische Coachin (DGSF), Sexualtherapeutin, Supervisorin.

Arbeitsschwerpunkte:

Migrationsforschung, interkulturelle Beratung und Therapie, Supervision und Teamentwicklung, Coaching, Einzel-, Paar-, Familientherapie und Sexualtherapie in eigener Praxis, systemische Fortbildungen und Lehrveranstaltungen, Leitung des Bodensee-Instituts.

Margit Löchte
Margit Löchte

Dipl.-Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin (FH), Lehrende für systemische Therapie, Beratung und Coaching (DGSF), systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF), systemische Coachin (DGSF), Zertifizierte Mediatorin (VSG) und Supervisorin (Oregon State University Corvallis, USA), staatlich zugelassen zur Psychotherapie nach HeilprG.

Arbeitsschwerpunkte:

Jonglieren mit der systemischen Methoden-Schatzkiste, Jugendhilfe, Supervision und Teamentwicklung, Mediation, Coaching, Einzel-, Paar- und Familientherapie in eigener Praxis, systemische Fortbildungen und Lehrveranstaltungen, Instituterat der DGSF, Leitung des Bodensee-Instituts.

Randolf Hummel
Randolf Hummel

Dipl.-Sozialarbeiter, systemischer Therapeut und Berater (SG), systemischer Coach und Supervisor.

Arbeitsschwerpunkte:

Einzel-, Paar- und Familientherapie, Coaching, Teamentwicklung und Supervision, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Familienaufstellungen, Männer in Krisen, Organisationsentwicklung, Organisationsaufstellungen und Biografiearbeit, Fort- und Weiterbildung.

Wolf Ritscher
Prof. Dr. Wolf Ritscher

Dr. phil., Dipl. Psych., M.A., Prof. em. an der Hochschule Esslingen, Fachbereich Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege, Lehrtherapeut für systemische Therapie und Beratung (DGSF), Psychodramatherapeut und Supervisor.

Arbeitsschwerpunkte:

Systemische Sozialarbeit, Jugendhilfe, systemische Paar- und Familientherapie, soziale Psychiatrie, Therapie und Sozialarbeit im gesellschaftlichen Kontext, Psychologie und psychosoziale Folgen des Nationalsozialismus und anderer politischer Terrorsysteme, Geschäftsführer im Verein „Lebenswerk Käthe Loewenthal“ und Vorstandsmitglied der „Initiative Hotel Silber“ in Stuttgart, Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift KONTEXT, Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des Carl-Auer-Verlags.

Dr. med. Gerhard Dieter Ruf
Dr. med. Gerhard Dieter Ruf

Dr. med., Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Psychotherapie, Lehrender für systemische Therapie und Beratung (DGSF), systemischer Therapeut (SG/DGSF)

Arbeitsschwerpunkte:

Systemische Therapie bei psychiatrischen Störungen, systemische Psychiatrie, Lehrbeauftragter an der Berner Fachhochschule für Soziale Arbeit, langjährige Erfahrungen im psychiatrischen und psychotherapeutischen Bereich in Kliniken und in eigener Praxis, Veröffentlichungen über Suchterkrankungen und systemische Psychiatrie, Autor mehrerer Bücher über systemische Psychiatrie und Psychotherapie, systemische Fortbildungen und Lehrveranstaltungen.

Ulrike Preuß-Ruf
Ulrike Preuß-Ruf

Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Lehrende für systemische Therapie und Beratung (DGSF), systemische Therapeutin (DGSF), systemische Coachin (DGSF)

Arbeitsschwerpunkte:

Paar- und Familientherapie, Suchtberatung und -therapie, Familientherapie bei psychischen Störungen, Therapie bei Burnout, Coaching von Führungskräften (Personalführung, Konfliktmanagement), Supervision, langjährige Berufs- und Leitungserfahrung in Einrichtungen der Suchtkrankenhilfe, Lehrbeauftragte an der Berner Fachhochschule für Soziale Arbeit, freiberuflich tätig in eigener Praxis.

Eva Reif
Eva Reif

Dipl.-Psychologin, Lehrende für systemische Therapie und Beratung (DGSF), Systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF), Supervisorin (SG).

Arbeitsschwerpunkte:

Prävention und Krisenmanagement, Ausbildung und Supervision von Beratungslehrkräften, Supervision und Coaching für Lehrkräfte und Schulleitungen, Schulpsychologin, Beratung von Schüler*innen und Eltern, systemische Fortbildungen und Lehrveranstaltungen.

Barnewitz
Eva Viktoria Barnewitz

Psychologin (M.Sc.), Impact Therapy Trainer (Impact Therapy Associates), Systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF), Dozentin für Narrative Expositionstherapie (NET), Traumatherapeutin, Supervisorin.

Arbeitsschwerpunkte:

Weiterbildungen in Impact Therapy und in Narrativer Expositionstherapie, Systemische Fortbildungen und Lehrveranstaltungen, Einzel-, Paar- und Familientherapie,Traumatherapie, Coaching und Supervision.

Kerstin Prinz
Kerstin Prinz

Dipl.-Pädagogin, Systemische Familientherapeutin, Traumapädagogin/Traumafachberaterin, Trauerberaterin, Sexualpädagogin.

Arbeitsschwerpunkte:

Fachberaterin an einer Psychologischen Beratungsstelle, Erziehungs- und Familienberatung/Jugendberatung/ Paarberatung/ Lebensberatung, Freiberufliche Referentin zum Thema Traumapädagogik, traumapädagogische Fachberatung in der (stationären) Kinder-, Jugend- und Behindertenhilfe sowie in Kindertageseinrichtungen, Dozentin am Institut für Sexualpädagogik Dortmund (ISP), Fortbildungen im Bereich Traumatherapie (L. Reddemann) und “Sexuelle Übergriffe unter Kinder und Jugendlichen“ (DGfPI und Packhaus Kiel).

Claudia Hahn
Claudia Hahn

Dipl.-Sozialpädagogin (BA), systemische Therapeutin / Familientherapeutin (DGSF), Lehrende für systemische Therapie (in Ausbildung), Kunsttherapeutin, Akzeptanz- und Commitmenttherapie (ACT)

Arbeitsschwerpunkte:

Beraterin in einer Psychologischen Beratungsstelle mit dem Schwerpunkt Paarberatung / Lebensberatung / Familienberatung; Mediation für hochstrittige Paare, Verzeihen und Versöhnen in der Paartherapie, Meditation und Achtsamkeit, Paar-Seminare / Workshops, systemische Fortbildungen.

Dr. Wolfgang Geiling
Dr. Wolfgang Geiling

Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Dipl.-Pädagoge (Univ.), Vertretungsprofessur Methoden und Konzepte der Sozialen Arbeit an der Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften der FH Erfurt, Systemischer Berater und Systemischer Familientherapeut (DGSF), Lehrender für Systemische Beratung und Therapie (DGSF), Supervisor (nach DGSv)

Arbeitsschwerpunkte:

Praxiserfahrungen in verschiedenen Funktionen der Jugendhilfe, Lehrtätigkeiten in- und außerhalb von Hochschulen, Publikationen zum Themenfeld Systemische Soziale Arbeit, Beratung in der Sozialen Arbeit und zum Kooperationsfeld von Jugendhilfe und Schule. Veröffentlichungen zu den ThemenbereichenSystemische Soziale Arbeit bzw. zur Kooperation von Schule und Jugendhilfe. Eine Liste darüber finden Sie unter www.wolfgang-geiling.de

Mohaghegi
Neda Mohagheghi

Pädagogin (M.A.), Systemische Beraterin (SG), Systemische Therapeutin/Familientherapeutin (SG &DGSF), Systemische Paartherapeutin (Kasseler Institut), Lehrende der DGSF in Ausbildung, zertifizierte Planspieltrainerin (Schirrmacher Group).

Arbeitsschwerpunkte:

Einzel,- Paar- und Familientherapie, Dozentin für systemische Therapie & Beratung, Trainerin für Führungskräfte und Mitarbeitende, Dozentin für systemische Therapie & Beratung, eigene Praxis seit 2014. Lehrbeauftragte für Führungskompetenzen an der Universität Göttingen. Langjährige Erfahrung im Bereich des online-basierten Gesundheitsmanagements (Konzeption, Durchführung, Betreuung von Teilnehmenden).

Sabrina Müller
Sabrina Müller

Psychologin (M.Sc.), Systemische Therapeutin / Familientherapeutin (DGSF), Lehrende für Systemische Therapie (in Ausbildung), Breathwork-Trainerin.

Arbeitsschwerpunkte:

Psychologin und Systemische Therapeutin in ambulanter Praxis für Kinder-/ Jugendlichen-und Familientherapie, Workshops für Breathwork & Achtsamkeit und Leitung spiritueller Workshops für Frauen.

Iva

Begleithündin bei den Seminaren von Katarina Vojvoda.

Arbeitsschwerpunkte:

Entspannungstechniken, Kontakt, Treue, Behüten des Rudels, Spielen mit Kindern, Krümelsaugerin.

Team der Psychotherapieausbildung

Margit Löchte
Margit Löchte

Dipl.-Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin (FH), Lehrende für systemische Therapie, Beratung und Coaching (DGSF), systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF), systemische Coachin (DGSF), Zertifizierte Mediatorin (VSG) und Supervisorin (Oregon State University Corvallis, USA), staatlich zugelassen zur Psychotherapie nach HeilprG.

Arbeitsschwerpunkte:

Jonglieren mit der systemischen Methoden-Schatzkiste, Jugendhilfe, Supervision und Teamentwicklung, Mediation, Coaching, Einzel-, Paar- und Familientherapie in eigener Praxis, systemische Fortbildungen und Lehrveranstaltungen, Instituterat der DGSF, Leitung des Bodensee-Instituts.

Prof. Dr. Wolf Ritscher
Prof. Dr. Wolf Ritscher

Dr. phil., Dipl. Psych., M.A., Prof. em. an der Hochschule Esslingen, Fachbereich Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege, Lehrtherapeut für systemische Therapie und Beratung (DGSF), Psychodramatherapeut und Supervisor.

Arbeitsschwerpunkte:

Systemische Sozialarbeit, Jugendhilfe, systemische Paar- und Familientherapie, soziale Psychiatrie, Therapie und Sozialarbeit im gesellschaftlichen Kontext, Psychologie und psychosoziale Folgen des Nationalsozialismus und anderer politischer Terrorsysteme, Geschäftsführer im Verein „Lebenswerk Käthe Loewenthal“ und Vorstandsmitglied der „Initiative Hotel Silber“ in Stuttgart, Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift KONTEXT, Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des Carl-Auer-Verlags.

Dr. med. Gerhard Dieter Ruf
Dr. med. Gerhard Dieter Ruf

Dr. med., Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Psychotherapie, Lehrender für systemische Therapie und Beratung (DGSF), systemischer Therapeut (SG/DGSF)

Arbeitsschwerpunkte:

Systemische Therapie bei psychiatrischen Störungen, systemische Psychiatrie, Lehrbeauftragter an der Berner Fachhochschule für Soziale Arbeit, langjährige Erfahrungen im psychiatrischen und psychotherapeutischen Bereich in Kliniken und in eigener Praxis, Veröffentlichungen über Suchterkrankungen und systemische Psychiatrie, Autor mehrerer Bücher über systemische Psychiatrie und Psychotherapie, systemische Fortbildungen und Lehrveranstaltungen.

Walter Rösch
Walter Rösch

Dipl.-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut (VT; ST), Systemischer Therapeut/Familientherapeut (DGSF/SG), Systemischer Lehrender Berater und Lehrtherapeut (DGSF/SG), Lehrender Supervisor (SG), Systemischer Coach und Lehrender Coach (DGSF/SG), NLP-Lehrtrainer (DVNLP).

Arbeitsschwerpunkte:

Langjährige Tätigkeit als Gruppentherapeut und Stv. Leitender Psychologe einer Klinik für Abhängigkeitserkrankungen, seit 1998 Psychotherapeutische Kassen-Praxis (VT und ST), Geschäftsführender Vorsitzender, Lehrender Berater und Lehrtherapeut des Kölner Verein für systemische Beratung e.V., Lehrender und Gastdozent verschiedener systemischer Weiterbildungsinstitute, Supervisor, Coach und Organisationsberater in verschiedenen Berufsfeldern.

Ulrike Preuß-Ruf
Ulrike Preuß-Ruf

Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Lehrende für systemische Therapie und Beratung (DGSF), systemische Therapeutin (DGSF), systemische Coachin (DGSF)

Arbeitsschwerpunkte:

Paar- und Familientherapie, Suchtberatung und -therapie, Familientherapie bei psychischen Störungen, Therapie bei Burnout, Coaching von Führungskräften (Personalführung, Konfliktmanagement), Supervision, langjährige Berufs- und Leitungserfahrung in Einrichtungen der Suchtkrankenhilfe, Lehrbeauftragte an der Berner Fachhochschule für Soziale Arbeit, freiberuflich tätig in eigener Praxis.

Annegret Neider
Annegret Neider

Dipl.-Psychologin, Dipl.-Pädagogin, Approbierte Psychologische Psychotherapeutin (Erwachsene, Kinder, Jugendliche, Gruppen), Verhaltenstherapie, Systemische Familientherapie (DGSF), Hypnotherapie (MEG), Gesprächspsychotherapie (GWG), Schematherapie, Achtsamkeits- sowie Körperorientierte Verfahren, Erziehungsberatung (bke)

Arbeitsschwerpunkte:

Berufliche Erfahrungen in psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken, Paarberatung, (teil-) und stationäre sowie ambulante Jugendhilfe (langjährig tätig in einer Erziehungsberatungsstelle), seit 2009 eigene Kassenpraxis für Erw., Ki. u. Jug. sowie Supervision in Konstanz, u.a. Schwerpunkt Essstörungen sowie in der Kinderklinik Konstanz im Bereich Psychosomatik. Dozentin und Supervisorin in der Ausbildung (VT/ System. Th. in BRD und CH) von Erwachsenen- und Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen sowie in verschiedenen Institutionen.

Dr. rer. nat. Ulrike Borst
Dr. rer. nat. Ulrike Borst

Dr. rer. nat., Dipl. Psych., eidg. anerkannte Psychotherapeutin (CH), approbierte Psychotherapeutin mit Kammer-Zusatztitel Systemische Therapie (D), Lehrende für systemische Therapie und Beratung (SG), Lehrende Supervisorin (SG)

Arbeitsschwerpunkte:

Systemische Familien-, Paar- und Einzeltherapie in freier Praxis (Zürich und Konstanz), langjährige Erfahrung in stationären und ambulanten psychiatrischen Kontexten, Teamsupervisionen in psychiatrischen Kontexten, In-House-Weiterbildungen (SYMPA und Open Dialogue), Mit-Herausgeberin der Zeitschrift ‚Familiendynamik‘, Autorin mehrerer Bücher, 1. Vorsitzende der Systemischen Gesellschaft (SG).

DR. Helmut Wetzel
DR. Helmut Wetzel

Dr. phil. Helmut Wetzel, Dipl.-Psych., Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeut mit Zusatzbezeichnung „Systemische Therapie“, Systemischer Familientherapeut (DGSF), Lehrtherapeut für Systemische Therapie (DGSF), Körperpsychotherapeut

Arbeitsschwerpunkte:

Arbeit in stationären und ambulanten Einrichtungen der Jugendhilfe und verschiedenen klinischen Institutionen, bis 2011 Leiter einer Kinder- und Familienambulanz und der Schwerpunktausbildung „Erziehungsberatung und Familientherapie“ an der Universität Freiburg i.Br., Gründungs-Mitglied des Dan Bar On – International Dialogue Centers, Berlin, Lehrsupervisor im Masterstudiengang Supervision an der Ev. Hochschule in Freiburg i.Br. und an der Universität Kassel, Supervision, Projektberatung und Coaching in eigener Praxis, Verankerung der Familiengeschichte in der Zeitgeschichte, Narrative Familientherapie, Story Telling, TRT – to Reflect and to Trust, Kreative Methoden.

Prof. Dr. med. Alexander Trost
Prof. Dr. med. Alexander Trost

Dr. med., Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und - psychotherapie, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Systemischer Familientherapeut (DGSF), Lehrender für Systemische Therapie (DGSF), Supervisor (DGSF), Lehrbeauftragter für Themenzentrierte Interaktion (RCI), Gestalttherapeut, NLP- Master-Practitioner

Arbeitsschwerpunkte:

Langjährige klinische Tätigkeit in der Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, eigene familientherapeutisch orientierte kinder- und jugendpsychiatrische Praxis, seit vielen Jahren fachärztliche Betreuung und Begleitung eines Kinder- und Jugenddorfes, von 1990 bis 2016 Professor in den Studiengängen Heilpädagogik und Soziale Arbeit an der KatHO-NRW in Köln und Aachen (seit 2001), Aufbau eines Klinisch-therapeutischen Masterstudiengangs, Forschung und Publikationen u.a. zu Bindungstheorie und Systemischer Arbeit; Fortbildungen und Vorträge in den Bereichen Jugend- und Behindertenhilfe, Psychiatrie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Frühförderung.

Bernhard Trenkle
Bernhard Trenkle

Dipl.-Psych., Dipl.-Wi.-Ing.,Psychologischer Psychotherapeut und Coach

Arbeitsschwerpunkte:

Eigene Praxis in Rottweil, 1984–2003 Vorstandsmitglied der Milton Erickson Gesellschaft für Klinische Hypnose (M. E. G), 1986 Gründer des Milton Erickson Instituts Rottweil, President der International Society of Hypnosis (ISH) 2018-2021 und Vorstandsmitglied der Milton Erickson Foundation, Phoenix, USA, zahlreiche internationale Auszeichnungen ((USA, Südafrika, China, Deutschland). Buch-Publikationen

Susanne Scheiber
Susanne Scheiber

Mag. (FH), Psychotherapeutin (Systemische Familientherapie, ÖAS Österreich und SG), integrativ-systemische Paartherapeutin (Hans Jellouschek Institut), Psychoonkologin (DKG), Zusatzzertifikat für Kinder- und Jugendlichen Psychotherapie (MEGA Österreich), klinische Hypnose i.A. (MEG)

Arbeitsschwerpunkte:

Hypnosystemische Ansätze, Psychoonkologie/Krebsberatung, Paar-, Einzel- und Familientherapie in freier Praxis in Wörgl/Österreich und Rottweil (Praxis Trenkle - Milton Erickson Institut Rottweil, Schwerpunkt Hypnotherapie und lösungsorientierte Ansätze), mehrjährige Berufserfahrung in der klinischen Psychiatrie und in der Jugendhilfe/aufsuchende Familientherapie, Dozentin an der Edith Stein Schule für soziale Berufe – Fachbereich Psychiatrie, Workshops und Vorträge im hypnosystemischen Bereich.

Bernd Friedrich
Bernd Friedrich

Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, Systemischer Familientherapeut (IGST), Balintgruppenleiter

Arbeitsschwerpunkte:

Gruppenpsychotherapie, systemisch orientierte Psychiatrie, Supervisionstätigkeit im stationären und ambulanten Bereich, langjährige Erfahrung im Bereich Psychiatrie und Psychotherapie im stationären Bereich und in der eigenen Praxis Fachärztliche Leitung von Suchtberatungsstellen im Raum Stuttgart, Lehrtätigkeit im Bereich der psychosomatischen Grundversorgung (Curriculum in der Facharztweiterbildung).

Dr. Julia Mirédin
Dr. Julia Mirédin

Dr. rer. nat. Dipl.- Psych., systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF), Dozentin für Narrative Expositionstherapie (NET), Traumatherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie

Arbeitsschwerpunkte:

Systemische Einzel-, Paar-, und Familientherapie, Differentialdiagnostik und systemische Therapie bei psychiatrischen und psychosomatischen Erkrankungen, interkulturelle Therapie und Beratung mit Sprachmittlern, psychotherapeutische Behandlung von schwer traumatisierten Geflüchteten und Folterüberlebenden, Lehrveranstaltungen und Weiterbildungen im Bereich Psychotraumatologie, Narrative Expositionstherapie (NET), systemische Therapie und Beratung, Forschungsschwerpunkt: Psychoneuroimmunologische Veränderungen durch traumatisierende Lebenserfahrungen und deren Reversibilität durch Psychotherapie.

Florian Such
Florian Such

Dipl.-Psychologe, Approbation zum Psychologischen Psychotherapeuten mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie (DGVT), systemischer Therapeut (WISL), u.a. Fortbildungen in: Hypnotherapie (MEG), Struktur-/Familienaufstellungen, Ego-State-Therapie und psychodynamischen Verfahren

Arbeitsschwerpunkte:

Einzeltherapie von Jugendlichen und Erwachsenen, Paar- und Familientherapie, Coaching, Mediation, Supervision, Erziehungsberatung, Jugendhilfe, Teamentwicklung und Outdoor-Training.

Friederike von Tiedemann
Friederike von Tiedemann

Dipl. Psychologin, approb. Psychotherapeutin, Paartherapeutin und Supervisorin. Lehrende an verschiedenen Ausbildungsinstituten, Lehrtrainerin und Beraterin von Führungskräften und Teams, Fachbuchautorin.

Arbeitsschwerpunkte:

Mitbegründerin sowie geschäftsführende Leiterin des „Hans-Jellouschek-Institutes (HJI) Freiburg - Hamburg" für Fortbildung in Systemisch Integrativer Paartherapie, Supervisorin im psychosozialen Arbeitsfeld, Professionalisierung von Führungskräften, Berater*innen und Teams in Organisationen.

Dr. med. Ann-Kristin Hörsting,
Ann-Kristin Hörsting

Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Schwerpunkttitel Abhängigkeitserkrankungen (FMH), Systemische Therapeutin (SG), Systemische Supervisorin (SG), Fachkraft für Tiergestützte Therapie.

Arbeitsschwerpunkte:

Langjährige klinische Tätigkeit in der Psychiatrie, aktuell Chefärztin und Klinikleiterin der Klinik Friedenweiler, Praxistätigkeit in Zürich, Dozententätigkeit an der Universität Zürich und Universität Konstanz und anderen Weiterbildungsstätten. Thematischer Schwerpunkt: Tiergestützte Therapie, ADHS, Psychosoziale Medizin und Einfluss der Arbeit auf die Psyche Supervision und Selbsterfahrungsangebote in unterschiedlichen Arbeitsfeldern und Orten.

Alva Grigo
Alva Grigo

Psychologische Psychotherapeutin (TP, ST), systemische Paar- und Familientherapeutin (DGSF/DFS), akkreditierte Supervisorin (TP, ST), Körperpsychotherapeutin, Lehrbeauftragte ZHAW

Arbeitsschwerpunkte:

Tätigkeiten als Neuropsychologin und klinische Psychologin, leitende Tätigkeit in der Diagnostik der Psychiatrie in CH-Wil, Erfahrung als Familientherapeutin in kinderpsychiatrischer Praxis (1995-2005), Tätigkeit als Supervisorin in verschiedensten Systemen, Team-, Einzel-, und Leitungssupervision (1991 - heute), psychotherapeutische Praxis seit 1995, kassenzugelassene PTH seit 1999, Lehrtätigkeit an der ZHAW von 2003 - 2017, zusätzlich und schwerpunktmäßig als Paartherapeutin tätig (bikulturelle Beziehungen), Coach für Lehrergesundheit (Joachim Bauer), Moderatorin. Therapie in englischer und französischer Sprache.

Elisabeth Pischinger
Elisabeth Pischinger

Diplom-Psychologin, approbierte Psychologische Psychotherapeutin und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, Verhaltenstherapeutin, Systemische Therapeutin (PTK), Psychoonkologin (WPO).

Arbeitsschwerpunkte:

Langjährige Tätigkeit als Stationspsychologin in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie und als Leitung einer psychosozialen Beratungs- und Behandlungsstelle. Seit 2000 eigene Kassenpraxis, Schwerpunkt (u. a.) Psychoonkologie. Dozentin und Supervisorin an verschiedenen Ausbildungsinstitutionen (VT und ST).

Regine Kröner
Regine Kröner

Diplom-Psychologin, psychologische Psychotherapeutin (VT&ST), systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF,LPK-BaWue), systemische Supervisorin (DGSF, LPK-BaWue), European Certificate of Psychotherapie (EAP Wien).

Arbeitsschwerpunkte:

Langjährige Tätigkeit als psychologische Psychotherapeutin für Jugendliche, Erwachsene, Paare und Familien- in eigener Praxis mit Kassenzulassung.
Langjährige Erfahrung als Supervisorin, und Coacherin in Unternehmen, im Dienstleistungsbereich, in Fort- und Weiterbildungen.

Gäste 2020

Jerg
Stefanie Jerg

Studium der Soziologie, Kommunikationswissenschaften, Sprach- und Literaturwissenschaften (M.A.), Drama- und Theatertherapeutin (DGfT), Ausbildung in Körper- und Bewegungstheater an der Ecole Internationale Jacques Lecoq, Paris. Klinische Körpertherapeutin, Dramaturgin, Theaterpädagogin. Lehrbeauftragte u.a. an der PH Heidelberg, EH Freiburg, Kath. Fachschule für Sozialwesen Heidelberg.

Arbeitsschwerpunkte:

Einzel- und Gruppentherapie in psychiatrischer Akutklinik mit Schwerpunkt Depression und Abhängigkeitserkrankungen, Aus- und Fortbildung von pädagogischen Fachkräften, Inszenierungsprojekte mit Kindern und Jugendlichen.

M. Storch
Dr. Maja Storch

Dr. phil, Diplom Psychologin, Psychoanalytikerin

Arbeitsschwerpunkte:

Geb. 1958, ist Inhaberin und wissenschaftliche Leiterin des Instituts für Selbstmanagement und Motivation Zürich (ISMZ), einem Spin-off der Universität Zürich. Zusammen mit Dr. Frank Krause hat sie das Zürcher Ressourcen Modell ZRM entwickelt, ein wissenschaftlich fundiertes Selbstmanagement-Training. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Motivation, Persönlichkeitsentwicklung, Selbstmanagement, Ressourcenaktivierung, Training und Coaching. Sie ist C-Kirchenmusikerin und Organistin und versieht regelmäßig Orgeldienst in ihrer Kirchengemeinde.

Zu ihren Themen hat sie zahlreiche wissenschaftliche und populärwissenschaftliche Publikationen verfasst. Sie ist Herausgeberin der ZRM-Bibliothek im Hogrefe Verlag.

Heidrun Hog Heidel
Heidrun Hog-Heidel

Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Erzieherin, Systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF), Pilgerführerin

Arbeitsschwerpunkte:

Systemische Paar- und Familientherapie in eigener Praxis, Pilgerwanderungen auf dem Jakobsweg