Ausbildung zum/zur Psychologischen Psychotherapeut*in (PP) im Vertiefungsgebiet Systemische Therapie

Die Ausbildung zum/zur Psychologischen Psychotherapeut*in (PP) am Bodensee-Institut ist staatlich anerkannt und wird geregelt über das Psychotherapeutengesetz in Verbindung mit der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung.
Sie bildet die Voraussetzung zur Erlangung der Approbation als Psychologische Psychotherapeut*in (PP) im Vertiefungsgebiet Systemische Therapie. 
Ziel der Ausbildung ist die praxisnahe Vermittlung von Grundkenntnissen in wissenschaftlich anerkannten, psychotherapeutischen Verfahren sowie die vertiefte Vermittlung von Kenntnissen im Verfahren der Systemischen Therapie auf der Grundlage des aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisstands.

 

Die Ausbildung befähigt dazu, psychotherapeutisch eigenverantwortlich und selbständig handeln zu können in Systemischer Diagnostik, Therapie und Rehabilitation von Störungen mit Krankheitswert, bei denen Psychotherapie indiziert ist und Systemischer Therapie bei psychischen Ursachen, Begleiterscheinungen und Folgen von körperlichen Erkrankungen unter Berücksichtigung der ärztlich erhobenen Befunde.