Inhouse- Seminare

Die "Systemische Schatzkiste" – Kreative Methoden für die Arbeit mit Kindern in der Beratung und Therapie.

Kinder tragen für die Lösungsfindung wertvolle Ideen und Kompetenzen in sich. Durch gezieltes Einsetzen kreativer Methoden können diese entdeckt und für die Arbeit mit Familien erfolgreich genutzt werden.
In diesem Seminar werden kindorientierte zirkuläre Fragestellungen vermittelt und der altersgemäße Einsatz von Externalisierung und Skulpturarbeit erprobt. Zudem wird therapeutisch gezaubert und erzählt und weitere Tricks aus der systemischen Schatzkiste ausgepackt.
 
Dieses beliebte Seminar richtet sich an alle Interessierten, die ihre beraterische und therapeutische Arbeit mit Familien durch eine lebendige und kindorientierte Herangehensweise bereichern wollen.


Leitung: Margit Löchte, Lehrende für Systemische Therapie (DGSF), Lehrende für Systemische Beratung (DGSF), Lehrende für Systemisches Coaching (DGSF);
Katarina Vojvoda-Bongartz, Lehrende für Systemische Therapie (DGSF), Lehrende für Systemische Beratung (DGSF), Lehrende für Systemisches Coaching (DGSF).

Datum: nach Absprache
Ort: in unseren großzügigen Seminarräumen in Radolfzell oder in Ihren Räumlichkeiten
Kosten: nach Absprache


Familienaufstellung

Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, aber leben muss man es vorwärts. (Kierkegaard)

Das Familienstellen ist eine wirksame Methode zur Klärung wichtiger Lebensfragen. Bisher nicht bewusste Bindungen, Verstrickungen und Botschaften werden sichtbar. Man kann z.B. erfahren, wie bisher unbekannte Aufträge einen daran hindern, den eigenen Platz im Leben einzunehmen.

Mit Hilfe der anderen TeilnehmerInnen, die als StellvertreterInnen zur Verfügung stehen, wird das Familiensystem nach dem eigenen, inneren Bild aufgestellt. Innerhalb dieses Systems wird mit Veränderungen experimentiert und deren Wirkungen erfahren. So können wichtige Anstöße für Lösungen gefunden werden. Indem jeder einen guten Platz im System findet und einnimmt, eröffnet sich die Möglichkeit, dass die ganze Fülle des Lebens und der Liebe ungehindert fließen kann.

Auch bei Teilnahme ohne eigene Aufstellung findet ein reicher und bewegender Erfahrungsprozess statt.

Referent: Randolf Hummel, Systemischer Therapeut (SG).

Datum: nach Absprache
Ort: nach Absprache
Kosten: nach Absprache


Der systemische Blick - von der kindorientierten Perspektive zur systemischen Eltern- und Familienarbeit

In der Arbeit mit auffälligen Kindern und Jugendlichen in Einrichtungen wie Kindergarten, Schule, teilstationären und stationären Einrichtungen oder in der aufsuchenden Arbeit, kommen MitarbeiterInnen oft an ihre Grenzen. Häufig sind sie auf der Suche nach Handlungsstrategien, um diesen Kindern und Jugendlichen hilfreich zu begegnen.

Eltern tragen für die Lösungsfindung wertvolle Ideen und Kompetenzen in sich. Durch gezieltes Einsetzen systemischer Methoden können diese entdeckt und für die Arbeit erfolgreich genutzt werden.

In diesem Seminar vermitteln wir zirkuläre Fragestellungen, arbeiten mit Genogrammen und Familienskulpturen und üben diese wie auch weitere wirksame systemische Interventionen in der Gruppe.

Das Seminar richtet sich an alle Interessierten, die sich auf die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und deren Eltern – bzw. dem Familiensystem einlassen möchten. Dabei ist es unser Ziel, einen Einblick in das systemische Arbeiten zu geben und für die anspruchsvolle tägliche Arbeit mit Hilfe des systemischen Blicks neue Handlungsmöglichkeiten zu eröffnen.

Leitung: Margit Löchte, Lehrende für Systemische Therapie (DGSF), Lehrende für Systemische Beratung (DGSF), Lehrende für Systemisches Coaching (DGSF);
Katarina Vojvoda-Bongartz, Lehrende für Systemische Therapie (DGSF), Lehrende für Systemische Beratung (DGSF), Lehrende für Systemisches Coaching (DGSF).

Datum: nach Absprache
Ort: in unseren großzügigen Seminarräumen in Radolfzell oder in Ihren Räumlichkeiten
Kosten: nach Absprache

 

nach oben